FANDOM


"Geh nicht mit" ist die 71. Folge der Max Torrt Internetserie.


HandlungBearbeiten

Max liest in der Zeitung einen Bericht darüber, dass ein Kinderschänder aus dem Gefängnis ausgebrochen sei. Promt begegnet ihm ein älterer Herr in der Stadt, der Max darum bittet zu seinem Auto zu kommen. Max ist geschockt und ergreift die Flucht. Abends im Fernsehn sieht Max Nachrichten, in denen gesagt wird, dass der Kinderschänder wieder eingefangen wurde. Max erkennt, dass der Mann, dem er ihm in der Stadt begegnet ist, der Kinderschänder war.


Hintergrund der FolgeBearbeiten

Autor und Produzent Patrick Wagner wollte mit dieser Folge Kinder vor potenziellen Kinderschändern warnen. Zum besseren Verständnis der Aussage der Episode wurde am Ende ein Textzug eingeblendet: "Sobald Kinder bei einer bestimmten Person Angst verspühren, sollte man diese Angst ernst nehmen. Das kann Leben retten."

Anlass zur Produktion der Folge war, dass im Jahr 2008 viel über entfürte, vergewaltigte und ermordete Kinder in den Medien berichtet wurde. Wagner wollte mit dieser Veröffentlichung also Kinder schützen und aufklären, sowie Eltern über dieses Thema informieren.


Reaktion und KritikBearbeiten

Kurz nach Veröffentlichung auf sevenload wurde die Folge aus dem Programm genommen mit der Begründung, dass das Thema satirisch zu heftig angegangen sei. Besonders wurde der Satz des Nachrichtensprechers Kritisiert, der erwähnte, dass der Kinderschänder auf Wunsch der Bevölkerung mit einer rostigen Heckenschere kastriert wird. Sevenload reagierte auf diesen Satz mit einer Sperrung der Folge. Desweiteren ist es zwar wichtig Kinder aufzuklären, aber nicht auf satirische Weise, wie Wagner es getan hatte. Kinder laufen, so sevenload, in Gefahr den Inhalt der Folge falsch zu interpretieren. Nach dem Eingang dieser Kritik wurde der Kommentar aus der Episode entfernt. Nach dem Schnitt wurde Episode 71 ausschließlich bei YouTube veröffentlicht.


MitwirkendeBearbeiten

  • Drehbuch: Patrick Wagner
  • Synchronsprecher: Patrick Wagner

FigurenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki